..
  Freepoll
 
Freepoll - Umfragen - Voting - bookmark
Ein Dienst des Servicebüro Schwedtfinanz
 
   
 
Startseite » Reisen / Urlaub » Feed 202
  Werbung:
   
   
  RSS-Feed Information
 

airpol.jimdo.com Blog Feed

Blog Feed

http://airpol.jimdo.com/blog/

Tags:

flughafen luftfahrt airline airport police polizei

Einträge: 12
Kategorie: Reisen / Urlaub
Export
hinzugefügt am: 27.10.2008 - 00:11:01
aktualisiert am: 12.09.2009 - 03:35:38


Backlink setzen:

Stärken Sie unser Portal und Ihren RSSfeed durch einen Backlink!
Nur so können wir Ihnen die Power geben, die Sie benötigen.
 
   
  Einträge
 
NEWS AUS DER LUFTFAHRT - TÄGLICH AKTUELL
848253410http://news.google.at/news?pz=1&ned=de_at&hl=de&q=Flugzeugabsturz+OR+Aircraft+OR+Airplane+OR+Airport+OR+Flughafen+OR+Flugzeugzusammenstoss+OR+Flugzeugabsturz+OR+Luftfahrt+OR+Aviation+OR+Plane+OR+Flugzeug+OR+Airline&output=rss]]>0]]>0]]>1]]>1]]>0]]>2]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/06/29/news-aus-der-luftfahrt/
Eintrag vom: 14:21:00 - 06.09.2009
Montego Bay - Hijacker an Bord einer CanJet Boeing!
Symbolfoto:CanJet Die Polizei auf Jamaika hat eine Geiselnahme auf dem Flughafen von Montego Bay beendet.     Ein bewaffneter junger – etwa 20 jähriger - Mann, der sechs Besatzungsmitglieder eines kanadischen Charterflugzeugs acht Stunden lang in seiner Gewalt hatte, wurde nach Polizeiangaben festgenommen.   Die Behörden beschreiben den Täter als psychisch gestört.   Er war am Sonntagabend, vermutlich mit Hilfe einer gefälschten Flughafen-ID, bewaffnet  in eine Boeing 737-800 der CanJet Airline (Reg: C-FTCZ eingedrungen, während die Passagiere das Flugzeug für Flug C6-918 (Montego Bay /Jamaica nach Halifx/Canada  - 8 Crew Mitglieder und 174 Passagiere)  bestiegen.   Nach geraumer Zeit ließ er die  Passagiere, welche sich bereits an Bord befunden hatten, wieder frei. Die Mitgliedern der Crew mussten mit ihm in der Maschine ausharren.   Nach derzeitigen Angaben, dürfte es keine Verletzten und auch keine Sachschäden an der Maschine geben. Voreilige Meldungen, nachdem der Pilot erschossen worden sei, erwiesen sich sehr rasch als Falsch.   Statement von CanJet!      839931310http://news.google.at/news?pz=1&ned=de_at&hl=de&ncl=1300859643&output=rss]]>4]]>0]]>0]]>1]]>0]]>2]]> // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/04/20/montego-bay-hijacker-an-b ...
Eintrag vom: 13:57:47 - 20.04.2009
EU erweitert Black-List der unsicheren Fluglinien!
Die "Black List" unsicherer Fluggesellschaften wird immer länger: Die EU-Kommission fügte ihr jetzt sämtliche Airlines aus dem afrikanischen Land Benin, sechs kasachische Fluggesellschaften und eine weitere ukrainische Airline hinzu.     Mit One-Two-Go Airlines landete neben den afrikanischen, kasachischen und ukrainischen Airlines zudem eine Fluggesellschaft aus dem beliebten Urlaubsland Thailand auf der Liste.     Beim Absturz einer One-Two-Go-Maschine über der thailändischen Ferieninsel Phuket waren im September vor zwei Jahren 89 Menschen ums Leben gekommen, acht von zwölf Flugzeugen der Airline wurden von den thailändischen Behörden bereits stillgelegt. Auf der EU-Liste befinden sich jetzt insgesamt 194 Fluggesellschaften. Sie dürfen in der EU keine Flüge anbieten. welt.deQ Frühere Artikel // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/04/09/eu-erweitert-black-list-d ...
Eintrag vom: 09:26:00 - 09.04.2009
Nordsee - 16 Tote bei Hubschrauberabsturz.
838948710Der vorläufige Untersuchungsbericht!]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/04/02/nordsee-16-tote-bei-hubsc ...
Eintrag vom: 17:20:46 - 02.04.2009
Manaus - ARROW CARGO DC-10 verliert Triebwerk!
Foto: N526MD von Brian McDonough 26.03.2009 -  Flug JW-431 der ARROW CARGO, eine McDonnell Douglas DC-10 Cargo (Reg: N526MD) startet in Manaus (Brasilien) in Richtung Bogota (Kolumbien).       Noch während dem Steigflug stellen die 4 Crewmitglieder der Frachtmaschine einen lauten Knall fest, der vom Mitteltriebwerk kommt.     Der Pilot schaltet das Triebwerk während dem Flug aus und setzt seinen Flug mit den restlichen zwei Triebwerken fort. Statt in Bogota wird eine Ausweichlandung in Medellin durchgeführt.       Was die Crew nicht wusste, mehrere Triebwerkteile waren auf einen Stadtteil von Manaus (Rua Humaita, Terra Nova) gefallen. Das größte Teil wiegt etwa 250 Kg. Etwa 12 - 22  Häuser und zahlreiche Fahrzeuge wurden beschädigt.   Derzeit ist über Verletzte nichts bekannt. Entsprechende Untersuchungen wurden eingeleitet.   Die Fluglinie hat bereits zugesagt, für die Schäden aufzukommen.       // (function($){ /* * If lightbox is loaded, bind it otherwise try in 100 mls again * Binding directly in html to turn on gallery faster as onready * If you want to change this, you should change the same code also in /common/classes/fe/Callback/Module/Flickr.php, /common/classes/fe/Callback/Module/Yupoo.php */ $.fn.tinyLightbox ? $('#lightbox-gallery-837217010').tinyLightbox({ item: 'a[rel*="lightbox"]' }) : setTimeout(arguments.callee, 100); })(jQuery); //]]> ZUM VIDEO 837218010http://news.google.at/news?pz=1&ned=de_at&hl=de&ncl=1297105368&output=rss]]>3]]>0]]>0]]>1]]>0]]>2]]> /* */ Event.observe(window, 'load', function() { $('gmap_form_837218310').submit(); }); /* ]]> */ // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/28/manaus-arrow-cargo-dc-10- ...
Eintrag vom: 16:25:00 - 28.03.2009
Tokyo – Fedex MD-11 Cargo – Crashlandung!
Unglücksmaschine MD-11 Cargo 23.03.2009 - Eine Fedex McDonnell Douglas MD-11Cargo (Reg: N526FE), Flug FX-80 von Guangzhou nach Tokyo Narita (Japan),  mit 2 Piloten an Bord landete gegen 06.50 Uhr Lokalzeit in Toyko Narita Airport.   Unmittelbar nach dem Aufsetzen wurde das Frachtflugzeug von einer starken Windböe wieder hochgehoben und krachte zurück auf die Landebahn, wodurch das vordere Fahrwerk wegbrach. Das Flugzeug kippte auf die linke Tragfläche, welche sofort wegbrach und ging in Flammen auf. Die Maschine kam auf dem Rücken zu liegen. Die Einsatzkräfte benötigten etwa 2 Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Die Maschine, welche völlig ausbrannte, hatte auch „restricted Articles“ – gefährliche Güter an Bord. Die beiden Piloten hatten keine Ãœberlebenschance. Bereits der erste Aufprall dürfte für die beiden tödlich gewesen sein. Die Hauptlandebahn des Flughafen Narita 34 L, etwa 4000 Meter lang, ist nach wie vor gesperrt. Hunderte Flüge müssen nach Osaka umgeleitet werden. Flugschreiber und Voicerecorder wurden geborgen und werden ausgewertet. Die gesamte Landung wurde mitgefilmt – diese Bilder sagen mehr als tausend Worte! // (function($){ /* * If lightbox is loaded, bind it otherwise try in 100 mls again * Binding directly in html to turn on gallery faster as onready * If you want to change this, you should change the same code also in /common/classes/fe/Callback/Module/Flickr.php, /common/classes/fe/Callback/Module/Yupoo.php */ $.fn.tinyLightbox ? $('#lightbox-gallery-836078910').tinyLightbox({ item: 'a[rel*="lightbox"]' }) : setTimeout(arguments.callee, 100); })(jQuery); //]]> Videosite 836076310http://news.google.at/news?pz=1&ned=de_at&hl=de&ncl=1296535250&output=rss]]>5]]>0]]>0]]>1]]>0]]>2]]> // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/23/tokyo-fedex-md-11-cargo-c ...
Eintrag vom: 15:39:18 - 23.03.2009
USA – Absturz einer Pilatus PC-12 – 7 Kinder unter den 14 Toten!
22.03.2009 - Nach dem Absturz einer Propellermaschine mit 7 Erwachsenen und 7 Kindern an Bord sind im US-Bundesstaat Montana die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen worden. Die einmotorige Pilatus PC-12 (Reg: N128CM) stürzte am Sonntag auf dem Weg in ein Wintersportgebiet in den Friedhof der Kleinstad Butte in der Nähe des Yellowstone-Nationalparks. Alle 14 Insassen der auf nur neun Passagiere und 2 Piloten ausgelegten Maschine wurden getötet. Der Absturz ereignete sich nachdem der Pilot aus derzeit unbekannten Gründen von seiner ursprünglichen Route abgedreht war und versuchte, in Butte zu landen. Nur etwa 150 Meter vom dortigen Flughafen entfernt ereignete sich dann dass Unglück. Bezüglich der Auslastung mit 14 Personen wird nun ermittelt.836085010http://news.google.at/news?pz=1&ned=de_at&hl=de&ncl=1296537324&output=rss]]>5]]>0]]>0]]>1]]>0]]>2]]> /* */ Event.observe(window, 'load', function() { $('gmap_form_836084010').submit(); }); /* ]]> */ // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/23/usa-absturz-einer-pilatus ...
Eintrag vom: 14:00:00 - 23.03.2009
Russische Staats-Airline Rosavia hebt diese Saison nicht ab!
Die geplante neue staatliche Fluggesellschaft „Rosavia“ wird in diesem Sommer nicht an den Start gehen. Es wird nicht einmal Codesharing-Abkommen zwischen den zur Fusion vorgesehenen Airlines geben Das gemeinsame Antikrisen-Luftfahrtprojekt der staatlichen Holding „Rostechnologii“ und der Stadt Moskau scheint sich langsam vom angekündigten "Aeroflot-Konkurrenten" in eine Totgeburt zu verwandeln. Gestern beschlossen die Vertreter der beteiligten Fluggesellschaften, während der anstehenden Sommersaison alles beim Alten zu belassen: Eine zentrale Koordinierung ihrer Flugverbindungen wird es nicht geben – und schon gar keinen Start unter dem neuen Label „Rosavia“.   "Rossiya", "Atlant-Sojus" & Co. bleiben erst einmal selbstständig Vielleicht sei es zum nächsten Winterflugplan so weit, hieß es diffus nach der Beratung. Als Begründung für das Aufschieben der Fusion wurde genannt, dass die beteiligten Airlines dafür noch nicht bereit seien: Aus der in St. Petersburg stark vertretenen Airline „Rossija“ müsse erst noch die allein zur Polit-VIP-Beförderung dienende Abteilung ausgegliedert und das Unternehmen in eine AG umgewandelt werden. Die Orenburger Airline und die im Kaukasus beheimatete Kawminwodavia müssen noch ihnen gehörende Flughäfen abgeben – und bei Vladivostok-Avia und Atlant-Sojus habe man sich noch nicht mit den beteiligten privaten Aktionären geeinigt. Möglicherweise wird das ohne massive staatliche Finanzzuschüsse ohnehin nicht zu verwirklichende Projekt auch sang- und klanglos beerdigt: Schließlich war es ursprünglich als Auffanggesellschaft für die im Sommer in die Pleite gerutschte Airline-Allianz AirUnion geplant gewesen. Mittlerweile hat “Rosavia“ aber gar nicht mehr vor, die mit hohen Schulden belasteten einstigen AirUnion-Partner zu integrieren. Und auch die Verbindlichkeiten der noch beteiligten Airlines sind existenzgefährdend hoch. (rufo)     // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/22/russische-staats-airline- ...
Eintrag vom: 15:08:14 - 22.03.2009
Fliegendes Auto hebt ab!
Foto: Terrafugia Das Hybridgefährt "Transition" ist eigentlich eher ein fahrendes Flugzeug.   Auf der Straße verhält sich der "Transition" wie ein herkömmliches Auto.   Nach einer 30 Sekunden dauernden Umbauphase wird daraus ein Kleinflugzeug.     Das junge US-Unternehmen Terrafugia verlautbart, dass sein Konzeptfahrzeug "Transition" seinen ersten Flug absolviert hat. "Dieser Durchbruch verändert die Welt persönlicher Mobilität", ist Terrafuiga-CEO Carl Dietrich überzeugt. Beim "Transition" handelt es sich um ein zweisitziges Fluggerät, das für den Start und Landung auf kleineren Flughäfen geeignet ist, aber auch dazu gedacht ist, als "fliegendes Auto" auf normalen Straßen zu verkehren. Die Wandlung vom Flugzeug zum Fahrzeug kostet den Piloten dabei keine 30 Sekunden, so das Unternehmen. Ehe sich Sportflieger in größerer Zahl in ihren "Transitions" auf den Straßen tummeln, wird es allerdings noch etwas dauern. Erstflug: Der erste Flug fand dem Unternehmen zufolge unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Plattsburgh International Airport statt. Zwar dauerte er nur 37 Sekunden, doch sieht man das bei Terrafugia als historischen Meilenstein. Denn das "Transition" mit seinem 75-Liter-Tank habe als Propellermaschine über 700 Kilometer Reichweite bei einer Fluggeschwindigkeit von 185 Stundenkilometern, während es als Auto mit Vorderradantrieb normale Autobahn-Geschwindigkeiten erreichen kann. Der Spritverbrauch soll in diesem Fall rund 7,8 Liter pro 100 Kilometer betragen. Außerdem kann es einfach in einer Garage geparkt werden. "Reisen wird damit zu einem problemlosen integrierten Land-Luft-Erlebnis. Danach haben Flugbegeisterte seit 1918 gestrebt", meint Dietrich.   Foto: Terrafugia Auf der Straße: Genau genommen ist die Idee hinter dem "Transition" eher ein fahrendes Flugzeug als ein fliegendes Auto. Es soll helfen, Reisen mit dem Kleinflugzeug billiger, einfacher und möglichst witterungsunabhängig zu machen. Denn durch die Straßenverkehrstauglichkeit wird es möglich, bei Schlechtwetter oder Nebel einfach auf dem Boden weiter zu fahren - ohne nach einem Abstellplatz zu suchen, separat eine Weiterreise organisieren zu müssen und später gezwungen zu sein, das eigene Kleinflugzeug dort wieder abzuholen, wo es zur Landung gezwungen wurde. Dazu kann das Transition von etwa 8,4 Metern Flügelspannweite auf rund zwei Meter Fahrzeugbreite zusammengefaltet werden. Das 2006 von Luftfahrtingenieuren des Massachusetts Institute of Technology gegründete Unternehmen wendet sich mit seinem Produkt an Privatpersonen. In den USA ist für den Flugbetrieb eine so genannte "Sport Pilot License" ausreichend. Schon jetzt können auch internationale Interessenten für 10.000 Dollar ein Transition reservieren, das letztendlich 194.000 Dollar kosten soll. Bevor das fahrende Flugzeug aber wirklich Kunden erreicht, werden weitere Flug- und Fahrtests erfolgen und ein Vorserien-Prototyp soll gebaut werden. Die Auslieferung der ersten Modelle strebt Terrafugia nach eigenen Angaben für 2011 an. (standard) VIDEO // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/20/fliegendes-auto-hebt-ab
Eintrag vom: 17:32:18 - 20.03.2009
Ecuador - Luftwaffenflugzeug crasht in Wohngebiet – 7 Tote!
Wrack der Unglücksmaschine 19.03.2009 - Beim Absturz einer Militärmaschine in einem Wohnviertel der Hauptstadt Quito (Ecuador) , etwa 4 Kilometer vom Flughafen Quito entfernt, sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Das Flugzeug prallte gegen 17.20 Uhr Lokalzeit bei dichtem Nebel gegen ein fünfstöckiges Wohnhaus, das in Brand geriet. An Bord befanden sich drei Militärangehörige und zwei Zivilisten, die alle ums Leben kamen. Wie die Behörden mitteilten, starben neben den Insassen der 8-sitzigen Maschine vom Typ Beechcraft auch zwei Bewohner der Hauses. Erst nach mehr als einer Stunde konnte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen. Bei den Löscharbeiten wurde zwei weitere Personen verletzt. Die Beechcraft war nach Meldungen des Verteidigungsministers in einem "ausgezeichneten Zustand" und befand sich auf einem "Ãœbungsflug" von Manta (etwa 260 Kilometer von Quito entfernt) nach Quite, wo es beim Landeanflug zu dem Unfall kam.835542310http://news.google.at/news?pz=1&ned=de_at&hl=de&ncl=1296091803&output=rss]]>4]]>0]]>0]]>1]]>0]]>2]]> /* */ Event.observe(window, 'load', function() { $('gmap_form_835542410').submit(); }); /* ]]> */ // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/20/ecuador-luftwaffenflugzeu ...
Eintrag vom: 10:33:45 - 20.03.2009
Pacific Blue Airline – Neugeborenes Baby in Toilette gefunden!
Boeing 737-800 - ZK-PBK - Pacific Blue Airline   19.03.2009 - An Bord eine Boeing 737-800 (Reg: ZK-PBK) der Pacific Blue Airline – Flug DJ-94 von Apia Faleolo (Samoa) nach Auckland (New Zealand) befinden sich 150 Passagiere.   Unter Ihnen befindet sich eine  hochschwangere, etwa 30 jährige Frau aus Samoa.   Als die Passagiere aus dem Flugzeug aussteigen, beginnt die Kabinenreinigung mit ihrer Arbeit. In einem Mülleimer in einer der Toiletten wird ein offensichtlich neugeborenes Baby aufgefunden. Die Polizei braucht nicht lange zu suchen, die Mutter, welche ihr Baby einfach im Flugzeug zurückgelassen hatte,  war bereits aufgefallen da sie behauptete, ihren Reisepass verloren zu haben und überdies blutverschmiert war. Mutter und Kind wurden sofort in ein Krankenhaus verbracht. Eine Befragung der Mutter konnte auf Grund ihres Gesundheitszustandes noch nicht durchgeführt werden. Dem Baby soll es  ersten Berichten zufolge den Umständen entsprechend gut gehen. Niemand an Bord hatte die Geburt während des etwa dreistündigen Fluges bemerkt. Auch ein entsprechendes Gespräch der Kabinencrew mit der offensichtlich schwangeren Frau wurde nicht durchgeführt, obwohl die Mutter auf Grund der fortgeschrittenen Schwangerschaft eine medizinische Freigabe für den Flug benötigt hätte. /* */ Event.observe(window, 'load', function() { $('gmap_form_835411610').submit(); }); /* ]]> */ // //]]>
http://airpol.jimdo.com/2009/03/19/pacific-blue-airline-neug ...
Eintrag vom: 10:49:35 - 19.03.2009
1 
 
   
  RSS-Feed finden
 
Suche:
Kategorie:
 
   
  Neue Feeds
 

Bestezahnimplantate

http://bestezahnimplantate.de
Tags: zahnimplantate guenstige-zahnimplantate guenstige-zahnbehandlung zahnbehandlung-im-ausland zahnimplantat
Einträge: 10 hinzugefügt am: 26.02.2015 - 14:11:15
Kategorie: Gesundheit Export

Successtraining for Businesspeople

http://successtrainingforbusinesspeople.blogspot.com/
Tags: internetmarketing affiliate strategien weiterbildung verkauf unternehmer erfolgswissen
Einträge: 6 hinzugefügt am: 06.02.2015 - 13:57:48
Kategorie: Weiterbildung

Kurzurlaub-Ballermann.de - Die Spezialisten mit Reiseangeboten für Urlaub an der Playa de Palma

Jede Menge günstiger Reiseangebote an den Ballermann entlang der Playa de Palma auf Mallorca. Bei den dargestellten Reiseangeboten handelt es sich um die günstigsten Pauschalreisen und Lastminute-Angebote mit Bestprice-Garantie. Damit fliegt jeder mit Kurzurlaub-Ballermann.de garantiert günstig an den Ballermann.

http://www.kurzurlaub-ballermann.de/
Tags: lastminute mallorca reise kurzurlaub ballermann
Einträge: 97 hinzugefügt am: 08.07.2013 - 11:14:21
Kategorie: Reisen / Urlaub Export
 
   
  TagClouds
 
artikel artikelverzeichnis audio auto baby berlin bildung blog bookmark business community computer design deutschland download dsl ernaehrung essen events fashion favoriten ferien ferienhaus ferienwohnung finanzen forum fussball games gastronomie geld geld-verdienen geschenke gesundheit guenstig gutschein gutscheine handy hardware hotel hund immobilien informationen internet kleinanzeigen kostenlos kultur lastminute lifestyle marketing mode motorrad musik nachrichten news nrw online online-shop onlineshop ostsee outdoor pfefferspray phpld politik portal preisvergleich presse reise reisen rezepte rss schmuck selbstverteidigung seo shop shopping software sparen spiele sport stars suchmaschinenoptimierung technik tipps tuning urlaub vergleich verkaufen versicherung vertrieb verzeichnis video wandern webdesign webkatalog webverzeichnis wellness werbung wirtschaft wohnen
 
   
  Werbung:
   
   
Startseite Kontakt - Impressum Was ist RSS? RSS Portal Script kaufen